Home / FAQ

1. Wie hoch sind die Versandkosten? Liefern Sie auch ins Ausland?

Ab einem Bestellwert von 40 Euro ist der Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei. Bei Bestellungen mit einem niedrigeren Bestellwert fallen 3,90 Euro Versandkosten an. Bei Bestellungen ins europäische Ausland betragen die Versandkosten 12,90 Euro. Hier liefern wir kostenfrei ab einem Bestellwert von 100 Euro. Der Bestellwert wird nach der Einlösung von Gutscheinen berechnet.

Wir liefern unsere Produkte in folgende Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Lichtenstein, Niederlande.

Auf Anfrage unter info@blauesonne.com liefern wir unsere Produkte auch gerne in weitere europäische Länder.

2. Kann ich meine Bestellung nachträglich ändern oder stornieren?

Vor Erhalt der Versandbestätigung können Sie Ihre Bestellung jederzeit nachträglich ändern oder stornieren.

3. Kann ich meine Bestellung verfolgen?

Nach Versand der Ware teilen wir Ihnen die Nummer der DHL-Sendungsverfolgung mit.

4. Was kann ich tun, wenn Grund zur Reklamation besteht?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir prüfen Ihre Reklamation schnellstmöglich und finden eine gemeinsame Lösung.

5. Wie lange dauert die Lieferung meiner Bestellung?

Nach Eingang der Bestellung versenden wir innerhalb von 1-2 Werktagen.

6. Mit welchem Versandunternehmen erhalte ich meine Ware?

Wir versenden unsere Produkte mit der Deutschen Post oder mit DHL.

7. Verkaufen Sie Ihre Produkte nur online?

Bisher verkaufen wir unsere Produkte ausschließlich online.

8. Kann ich auch Gutscheine bei Ihnen erwerben?

Wir bieten Gutscheine über drei verschiedene Beträge an: 20, 30 und 50 Euro. Diese können Sie jeweils per Post oder per E-Mail erhalten. Sollten Sie sich für den Versand per Post entscheiden, wird im Checkout-Prozess das entsprechende Porto berechnet. Der Versand per Mail ist kostenlos. Sie erhalten dann einen Gutschein, den Sie selbst ausdrucken können. Hier finden Sie unsere GUTSCHEINE.

9. Wie kommt es, dass die Beeren teilweise unterschiedlich groß sind?

Bei unseren schwarzen Gojibeeren handelt es sich um ein reines Naturprodukt. Als solche unterliegen sie natürlichen Schwankungen bedingt durch Sonneneinstrahlung, Trockenheit und viele andere Faktoren. Variationen sind also kein Zeichen minderer Qualität, sondern zeigen, dass es sich hier um ein völlig unbehandeltes Produkt handelt.

10. Aus welcher Region der Mongolei beziehen Sie Ihre Produkte?

Unsere Beeren stammen aus den Provinzen Bayankhongor, Gobi-Altai und Khovd im südwestlichen Teil der Mongolei.

11. Was tun Sie für die Erntehelfer in der Mongolei?

Die Ernte in der Mongolei ist für die Menschen vor Ort zwar nur saisonale Arbeit, wird aber dafür überdurchschnittlich gut bezahlt. Die Erntehelfer sind zwischen 18 und 50 Jahre alt. Die Frauen übernehmen die Ernte, die Männer das Trocknen, Verpacken und Tragen. Mit dem Geld aus ihrer Erntetätigkeit können die Nomaden sich auf den harten Winter vorbereiten, ihren Kindern Schuluniformen und Bücher bezahlen. So können wir den ländlichen Familien mit dem Import der mongolischen Goji auch noch eine helfende Hand reichen.

12. Bieten Sie neben der Blauen Sonne noch andere Artikel an?

Unter dem Firmennamen Naturkost Schulz vertreiben wir weitere natürliche und gesunde Lebensmittel, wie beispielsweise naturbelassene Pekannusskerne. Schauen Sie doch einmal auf NATURKOST SCHULZ vorbei. Dort können Sie weitere Produkte kennenlernen und bestellen.

13. Wie kann man Blaue Sonne zu sich nehmen?

Blaue Sonne können Sie auf unterschiedlichste Art und Weise genießen. Wir empfehlen Ihnen Blaue Sonne besonders als Aufguss. Egal ob kalt oder als Tee: Mit zehn bis fünfzehn schwarzen Gojibeeren können Sie sich ein gesundes Getränk für jede Jahreszeit aufgießen. Verfeinern Sie Ihren Aufguss mit einem Spritzer Zitrone, können Sie den Blaue-Sonne-Farbeffekt selbst bestaunen. Hierfür bitte kein Wasser aus einer Osmoseanlage verwenden. Natürlich können Sie Blaue Sonne aber auch als Snack zwischendurch genießen oder Ihrem Müsli oder Smoothie beimischen.

14. Wie lässt sich der Geschmack von Blaue Sonne beschreiben?

Wird die Beere direkt verzehrt, entwickelt sich ein leichter Geschmack wie nach schwarzem Tee, ein wenig bitter aber auch süßlich. In einem Aufguss verändert sich der Geschmack des Wassers, je nach Konzentration, nur unwesentlich. Versuchen Sie es selbst!

15. Was sagt der ORAC-Wert aus?

Der überdurchschnittlich ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity, Fähigkeit zum Abfangen von Sauerstoffradikalen oder antioxidative Fähigkeit) der Blauen Sonne (siehe unten) verweist auf ihre Fähigkeit, freie Radikale zu binden. Diese entstehen vor allem in Stresssituationen und werden von vielen Biochemikern als Ursache des Alterungsprozesses gesehen. Je höher der ORAC-Wert, desto stärker ist diese antioxidative Fähigkeit.
Die Blaue Sonne hat einen ORAC-Wert von 47.000 µmol TE/100 g. Als hoch gilt schon ein ORAC-Wert, der 10.000 µmol TE/100 g überschreitet; Basiswerte liegen bei 3.000 bis 5.000 µmol TE/100 g. Je nach Quelle wird empfohlen, täglich 5.000 oder 5.000 bis 7.000  µmol TE/100 g zu sich zu nehmen.

16. Wie lange halten sich die getrockneten Beeren?

Ist eine besondere Lagerung erforderlich?
Wenn die Beeren trocken in einem geschlossenen Gefäß gelagert werden, halten sie sich mindestens ein halbes Jahr.

17. Besteht die Gefahr, dass ich allergisch auf schwarze Gojibeeren reagiere?

Uns sind keine Allergenpotenziale bekannt.

18. Was bedeutet Wildwuchs?

Die Blaue-Sonne-Beeren wachsen wild in einem völlig naturbelassenen Gebiet. Sie werden nicht auf Feldern oder Plantagen gezogen und kommen nie in Kontakt mit Pflanzenschutzmitteln oder ähnlichem.

19. Warum gibt es keine Beeren ohne Stiel? Kann ich den Stiel mitessen?

Die Beeren werden mit Stiel geerntet, da sonst der kostbare Saft entwiche. Wenn Sie die Beeren pur verzehren wollen, empfehlen wir, den Stiel zu entfernen.

20. Wie sollte ich Blaue Sonne dosieren?

Am besten nehmen Sie täglich zehn bis fünfzehn Beeren zu sich. So wird Ihr Körper kontinuierlich mit den wertvollen Inhaltsstoffen versorgt. Einzeldosen in hoher Konzentration werden vom Körper ohne größeren Mehrwert wieder ausgeschieden